©2018 by Full Metal Mayhem. Proudly created with Wix.com

Full Metal Mayhem

Reviews und Musikalische Meinungen

​​Wenn ihr eine Band, Musikprojekt oder Solokünstler aus den Bereichen Rock, Metal oder Gothic seid, dann meldet euch bei mir unter Lorenz.van.gore@gmx.de oder über Facebook, damit ich eure Veröffentlichungen und Auftritte  besprechen kann.

 
 
 

Gib mir Bescheid

Live Show Dancing
 

Sterben von Menschenfresser

Bandname und Albumtitel: Menschenfresser mit Sterben

Genre: Death Metal

Veröffentlichungsdatum: Eigentlich der 21. Dezember 2018 aber wer nächste Woche zur Release Party geht kann sie da schon kaufen.

Sonstige Veröffentlichungen der Band: Sonst gibt es zwei Demos, beide wurden auf einer CD zusammen rereleast, zwei Alben und eine EP.

Wie habe ich die Band kennengelernt: Ehrlich? Ich habe keine Ahnung. Irgendwann war ein Video von ihnen in meiner Abobox auf Youtube, die Musik gefiel mir, ich hab zwei Tickets gewonnen und hab mich in diesen Sound verliebt. Also, ein modernes Märchen.

Wie finde ich die Scheibe: Klasse, einfach nur klasse. Der Stil hat sich nicht gewandelt, oder nicht sehr. Es ist vergleichbar mit einem neuen Jahrgang Wein. Man kennt die Sorte und den Winzer, man erkennt immer die gleichen Charakteristika, aber jeder neue Jahrgang ist etwas anders. So sollten auch die Alben einer Band sein, wenn die Band ihren Stil gefunden hat.

Nach diesem wirklich seltsamen Lob, ja ich gebe es selbst zu, gehen wir Song für Song durch das Album.

MORBUS eröffnet, langsam, eine Basedrum mit ein paar ausklingenden Gitarrentönen, bevor es langsam aber stetig vorangeht und der Gesang einsetzt. In der Mitte eskaliert die Musik und der Sänger erzählt wie der Morbus, vielleicht die Personifizierte Krankheit, vielleicht ist auch der Vierte der Reiter der Apokalypse gemeint, die Welt vernichtet. Da kann man viel interpretieren. Guter Song auf jeden Fall.

WER IST DA ist das zweite Lied und hier hört zuerst, statt der normalen, unmenschlichen aber verständlichen Growls, ein fast Black Metal artiges Geflüster. Auch hier ist der Rhythmus wieder treibend, wie man es kennt.

STERBEN, der Titletrack kommt fast rammsteinesk daher. Der Rhythmus erinnert an die Neue Deutsche Härte. Ich frage mich an wen sich das Lied richtet, man könnte es fast als Drohung verstehen. Hoffentlich bin nicht ich gemeint. Das ganze hat auf jeden Fall Ohrwurmpotential.

MITTAGSSONNE kommt als nächstes und hat den Turbo eingeschaltet. Da freut sich der Nacken. Gegen ende wird es wieder ruhiger und das krächzende Geflüster kommt zurück, was extracreepy klingt. Prädikat: Extrasuper.

DER ÜBERGANG ist eine Interlude wohl mit einem Synthie gebastelt, sagt nicht viel, kommt ohne Gesang aus, kann von mir aus weg.

FRONTFLEISCH ist ein Lied über eine Entität, die Schlachtfelder heimsucht und die gefallenen verschlingt und ihre Seelen zur Hölle schickt. Es beginnt mit einer Klimperklampfe und das heisere Geflüster erklärt und dieses Etwas. Nach diesem langen Intro wird die Verzerrung, die das Geflüster unterlegt hat, zurück gefahren, so bleibt es auch für den Rest des Liedes während die der Sänger, wieder mit Growls, die Geschichte zu Ende erzählt.

Mit dem GEHIRNMASSAKER geht es wieder im Eilgang los, kurz vor Ende noch so einen Gewaltausbruch habe ich gerne. Auch die Moshparts fügen sich gut ein, hier habe ich wirklich einen Lieblingssong auf dem Album.

DAS ENDE kommt immer am Schluss, so auch hier. Treibend geht die Welt, oder wenigstens dieses Album zu Ende. Hier fehlt mir aber der Gesang, vielleicht machen sie es ja wie bei Tanz der Vampire II, der erst auch nur ein Instrumental war und dann später einen Text bekam. Ganz am Ende, meldet sich zwar die Stimme, sogar mit einer aufmunternden Botschaft, aber es bleibt ein Instrumental.

Fazit: Ein gelungenes Album. Fans der Band kommen auf ihre Kosten, ebenso Freunde des Deutschsprachigen Todesbleis. Ich freue mich auf das Konzert nächste Woche. Aber eine Frage bleibt: Wo ist der tote Rochen?

Vielleicht findet ihr ihn ja in ihrem Teaser, den ihr euch hier anhören könnt: https://youtu.be/S6yUW2lJx1Q



128 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now