Full Metal Mayhem

Reviews und Musikalische Meinungen

​​Wenn ihr eine Band, Musikprojekt oder Solokünstler aus den Bereichen Rock, Metal oder Gothic seid, dann meldet euch bei mir unter Lorenz.van.gore@gmx.de oder über Facebook, damit ich eure Veröffentlichungen und Auftritte  besprechen kann.

 
 
 

Gib mir Bescheid

Live Show Dancing
 

Outnumbered Punkrock Fest am 28.09.2018 in Saarlouis

Aktualisiert: 28. Nov 2020

Wer: Indecent Behavior, Against Remain und Larry Otter

Wann: Am 28. September 2018 ab 19 Uhr.

Wo: JUZ Utopia in Saarlouis

Wieso: Es war die Releaseparty von Indecent Behavior, die das Album Outnumbered rausbrachten.

Genre: Punk

Preis: 5 bis 8 Euro, konnte man sich aussuchen, oder für 13 noch die neue CD mitnehmen, was ich getan habe.

Das Konzert: Wir kamen kurz vor 8 an und die Hütte war schon recht voll. Wir hatten noch genug Zeit um uns was zu trinken zu holen, bevor Larry Otter auch schon anfingen.

Die Lokation hat sich nicht verändert, oder kaum. Im hinteren Bereich des Veranstaltungsraums gab es nur noch zwei Sofas und keine Sessel mehr. Das ganze war etwa so groß wie drei oder vier Wohnzimmer. Die Bühne nicht allzu hoch und keine Absperrung. Auch keine nervige Security, also soweit alles gut.

Der Auftritt von Larry Otter war klasse. Sie spielten sich durch ihr Album und dazu noch ein paar Lieder die ich nicht kenne. Man hat den vieren angesehen, dass sie Spaß auf der Bühne hatten, aber vielleicht sollte man denen, genau wie Till Lindemann erklären, dass headbangen mit kurzen Haaren kacke aussieht. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt, den man, wenn man anders als ich, kein Metalhead ist, unter den Tisch fallen lassen kann. Dieses mal saß ich auch nicht auf der Tribüne, eie beim Rock gegen Rechts, sondern stand vorne dabei. Zum Schluss gaben sie sogar noch eine kleine Zugabe.

Als nächstes kamen Against Remain auf die Bühne, vor denen ich aber mehrfach flüchtete. Zuerst beim Soundchek gab es zu viel Hall und die Sängerin glaubte in einer Kirche zu sein. Sowas mag ich garnicht, darum verschwinde ich auch, wenn Powerwolf auf eine Bühne steigen. Danach gab es zu viele Rückkopplungen als ich wieder kam und das letzte mal verschwand ich, weil die Genre-Bezeichnung auf Facebook stimmte und mir das alles zu popig war.

Auch Indecent Behavior gefielen mir live nicht besonders gut. Mal sehen wie es auf der CD ist. Also sind wir dann gefahren.

Fazit: Ein schöner Abend, Larry Otter haben mir richtig gut gefallen. Der Rest leider nicht wirklich. Ich bin wohl zu sehr Metalhead.




6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen